VIDEOS

ONLINE-VIDEOS

Wir produzieren zu jeder Ausgabe der AKUSTIK GITARRE Videos zu ausgesuchten Workshops, Instrumententests und Stories. Den zugehörigen Text bzw. die Noten befinden sich in der jeweils angegebenen Print-Ausgabe der AKUSTIK GITARRE.

Videos der letzten Ausgaben findet Ihr in unserem YouTube-Channel.

Die Videos zur aktuellen Ausgabe 1-2017 liegen aktuell in der YouTube-Playlist vor.

News 1/2017

CITES News – Die Konsequenzen für Musiker

(von Andreas Schulz / Chefredakteur, 27.12.2016)

Liebe AG-Leser, aus aktuellem Anlass möchten wir kurz über Änderungen und neue Auflagen beim Thema Palisander informieren. Wir empfehlen dringend eine schnelle Registrierung (bis Jahresende) der eigenen Instrumente bei der zuständigen Behörde. In Kurzform: Alle Arten von Palisander (engl. Rosewood) sind betroffen (Formulierung: Dalbergia ssp = sub species), darüber hinaus Bubinga und Kosso.

Nicht nur Erzeuger, Vertriebe, Gitarrenbauer und Einzelhändler müssen reagieren, sondern auch Musiker und Instrumentenbesitzer. Konkret geht es um eine Nachweispflicht bei Kauf/Verkauf und Grenzübertritt an einer EU-Außengrenze (z.B. Schweiz). Im gewerblichen Bereich bereitet sich die gesamte Branche gerade intensiv auf das neue und bürokratisch sehr umständliche Prozedere vor, so dass ab 02.01.2017 auf jeder Rechnung eines betroffenen Instrumentes jegliche Palisanderanteile genau spezifiziert und ausgewiesen sein müssen. Aber auch wer privat ein gebrauchtes Instrument kaufen/verkaufen will, muss diese Regeln beachten. Daher unsere Empfehlung: Unbedingt den eigenen Instrumentenbestand katalogisieren und dazu Vorerwerbsbescheinigungen beantragten. Stichtag ist der 31.12.2016.

Werden wir konkret. Ich beziehe mich hier auf ein ausführliches Telefonat (auch in eigener Sache) mit dem zuständigen Mitarbeiter der Naturschutzbehörde des für mich zuständigen Regierungspräsidiums Darmstadt. Hier ist man bereit, eine per Email zugesendete Instrumentenliste zu akzeptieren, wenn der Versand nachweislich vor dem 31.12.2016 passierte. Dies sollte man dokumentieren können. In der Liste sollten alle Instrumente mit Palisanderanteil so aufgeführt sein:

Hersteller | Modell | Seriennummer | Aufzählung der Palisanderanteile (Dalbergia ssp)

Beispiel:

Example Guitars | D-29 Dreadnought | M123456789 | Boden, Zargen, Griffbrett, Steg, Kopfplattenfurnier

Adressat ist die Naturschutzbehörde bei jeweiligen Regierungspräsidium; es empfiehlt sich ein kurzer Anruf vorweg, um den richtigen Mitarbeiter gezielt adressieren zu können. Ob alle Behörden dies handhaben wie das beispielhaft erwähnte Regierungspräsidium Darmstadt bleibt offen. Nach dem 02.01.2017 wird jedenfalls der Nachweis wesentlich komplizierter und bürokratischer, auch für Privatpersonen. Wer zusätzlich zu den betroffenen Instrumenten noch Rechnungen oder andere für den Erwerbsnachweis vor dem 02.01.2017 relevante Dokumente besitzt, sollte diese unbedingt aufheben und ebenfalls katalogisieren. Vorausschauend darf man gern auch über eine einfache fotografische Dokumentation nachdenken. Außerdem ist seitens der Behörden offenbar vorgesehen, dass man den Instrumentenbestand bei Änderungen (Zukäufen, Abgängen durch Verkauf) aktualisieren muss.

Zitat des Branchenverbandes SOMM zum Thema "Verkauf innerhalb der EU": Für den Verkauf ist ein Nachweisdokument zu empfehlen. Dies ist in aller Regel die Handelsrechnung oder eine Bestätigung, auf der der Verbrauch legaler CITES II Hölzer genannt wird. Sollten keine derartigen Nachweise vorliegen, kann der Zoll oder die örtliche zuständige Landesbehörde Produkte beschlagnahmen, wenn sie von privat zum Verkauf angeboten werden.

Zitat des Branchenverbandes SOMM zum Thema "Reisen in das Nicht-EU Ausland": Bei der Reise in ein Nicht-EU Land ist die Mitnahme von Musikinstrumenten, die betroffene Hölzer beinhalten, ohne Vorlage von Dokumenten gestattet, sofern das Gewicht der von CITES II betroffenen Hölzer in allen Musikinstrumenten zusammen weniger als 10 kg beträgt. Das Gewicht von Transportbehältnissen und Zubehör wird nicht mit eingerechnet. Diese Regelung gilt nur für die persönliche Mitnahme aus nicht kommerziellen Gründen. Private Versendungen erfordern beim Grenzübergang in ein Nicht-EU Land für den Fall eines Verkaufs eine Ausfuhr- bzw. Wiederausfuhrbescheinigung und für den Fall einer temporären Ausfuhr ein Zolldokument.

Nach wie vor sind Instrumentenbesitz und Grenzübertritt innerhalb der EU unkritisch. Vorsorgen muss man aber unbedingt für Käufe/Verkäufe (auch im Privatbereich, bspw. über ebay oder Kleinanzeigenportale) sowie Nicht-EU-Grenzübertritte. Über weitere genaue Umsetzungen der neuen Rechtslage sind viele Details noch im Fluss. Momentan steht also die hier beschriebene Registrierung der eigenen Instrumente als Vorerwerbsware im Vordergrund und sollte schnellstmöglich erledigt werden.

Ein Anschreiben kann etwa so aussehen:

An die zuständige Behörde

Sehr geehrte Damen und Herren,
zum Stichtag 31.12.2016 befinden sich folgende Instrumente in meinem Eigentum, die Anteile von laut CITES II geschützten Holzarten (wie Dalbergia ssp., Kosso, Bubinga) enthalten könnten. Auf Basis der beigefügten Vorerwerbswarenbestandsmeldung per 31.12.2016 beantrage ich eine entsprechende Vorerwerbswarenbescheinigung.

Anlage: Instrumentenliste

NEWS

AKUSTIK GITARRE digital

AKUSTIK GITARRE digital

Darauf haben viele gewartet: AKUSTIK GITARRE wird digital!

AKUSTIK GITARRE, das Fachmagazin für Akustikgitarristen, ist ab sofort auch als App für Smartphone und Tablet sowie als browserbasierte Version für PC & Mac zu haben.

Unsere App bietet Ihnen die Inhalte der AKUSTIK GITARRE sowie zusätzlich einen speziell für Mobilgeräte optimierten Lesemodus. Die Videos, Direktlinks und Hörbeispiele, die bislang ausschließlich über unsere Website abzurufen waren, sind direkt bei den Artikeln eingebunden abrufbar! (Die Inhalte der Begleit-CD können wir leider aus rechtlichen Gründen nicht in der Digitalversion anbieten).

Alle Ausgaben können auf bis zu drei verschiedenen Geräten online und offline gelesen werden. Erhältlich sind Einzelausgaben zum Preis von € 3,99 und Jahresabonnements zum Preis von € 16,99. Unsere Print-Abonnenten erhalten die digitale Ausgabe natürlich zum Vorzugspreis von nur € 4,99 pro Jahr.

Weitere Informationen finden Sie »» HIER